Nachrichten vom PMG

Klassenfahrt 2017

 

Neu: mit Bericht von Johanna Volk

 

Vom 14. bis 16. Juni 2017 fuhren die Schüler der Klassen 7/2 und 7/4 auf Klassenfahrt ins outdoor inn nach Sonneberg. Wir erlebten dort eine ereignisreiche Zeit; besuchten einen Hochseilgarten, lernten Bogenschießen und wagten uns auf eine Seilbrücke. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem gab es eine mehrstündige GPS-Wanderung, bei der sich unsere Klasse mithilfe von Koordinaten, die in ein GPS-Gerät eingegeben wurden, orientieren musste. Am Freitagvormittag mussten wir dann auch schon wieder abreisen, doch es war alles in allem eine tolle Zeit.

 

 

Und hier noch der Bericht von Johanna Volk - auch als Eintrag im Gästebuch zu finden:

 

Outdoor-Inn

 

Die Klasse 7/2 und 7/4 aus dem Philipp-Melanchthon-Gymnasium Schmalkalden waren vom 14.-16. Juni hier im Outdoor-Inn. Als wir hier oben ankamen, waren wir dann den wunderschönen Ausblick sahen, vergaßen wir alles um uns herum. Nun wurden wir in die Zimmer eingeteilt und waren damit sehr zufrieden. Eine viertel Stunde später gab es Abendbrot. Das Essen schmeckte sehr gut und es gab viel Auswahl. Das Team der Küche war danach bestimmt sehr erschöpft. Schließlich gingen wir alle auf unsere Zimmer und räumten die Koffer aus. Oh, das hätte ich fast vergessen… Ein Teil der Klassen ist klettern gegangen und der andere ist mit dem Fahrrad gefahren. Das Fahrradfahren war sehr anstrengend, aber es hat ziemlich viel Spaß gemacht. So, kommen wir wieder zu dem Abend. Dann spielten wir alle noch und machten Blödsinn. Ein paar gingen raus und verteilten sich, wie z.B. auf dem Trampolin. Später gingen wir dann in das Zimmer und schliefen natürlich sofort ein. ;) Jaja, wer’s glaubt … Am nächsten Tag waren alle schon früh munter und als es Frühstück gab, sangen wir alle ein Geburtstagslied für Christina. Kurze Zeit später wanderten wir los. Wir begannen mit GPS- Trekking. Es war voll cool. Als das geschafft war, waren wir am Königssee angekommen und dort gab es Borgenschießen und eine Art Seilbrücke. Da waren 2 Seile über dem See gespannt und man musste dann wie im Kletterwald sich dort rüber fahren lassen. Daraufhin liefen alle wieder zum Quartier zurück. Dort angekommen gab es dann bald Abendbrot. Später gingen wir an eine Feuerstelle und machten Feuer. Es war toll. Daraufhin gingen wir wieder alle schlafen… Am nächsten und auch letzten Tag war sozusagen Abfahrtstag. So ungefähr gegen 12 Uhr fuhren wir mit dem Zug los. Diese Zeit wird keiner mehr so schnell vergessen. Es war wirklich ein tolles Abenteuer bei euch und wir kommen gerne wieder. Ein ganz großes Dankeschön geht an: Rene, Sandy, das Küchenteam und alle Mitglieder vom Outdoor-Inn.

 

 

 

Vielen Dank

   
© Philipp-Melanchthon-Gymnasium